WP-Config: WordPress Revisionen löschen und die Datenbank schlank halten

WordPress unterstützt die Autoren beim Schreiben der Artikel für den Blog durch automatisches Speichern in gewissen Abständen. Genau wie man es von normalen Office-Programmen auf dem PC gemacht wird, werden Sicherheitskopien der Artikel während des Schreibens in der Datenbank abgelegt.

Man kann sich sicherlich denken, dass dadurch die Größe der Datenbank mit der Zeit ganz schön anwächst.

WordPress Revisionen der Artikel im Griff

Revisionen durch Einstellung in der WP-Config verhindern

Geht beim Schreiben eines Artikels mal etwas schief, ist man sicher froh, wenn man auf eine zuvor gespeicherte Version zurückgreifen kann und nicht komplett von vorn anfangen muss. Doch im Hinblick auf eine schlanke Datenbank sollte man diese automatische Sicherung etwas konfigurieren.

Anzahl der Revisionen ändern

So ist es z.b. möglich durch Einträge in der wp-config.php WordPress zu sagen, wie viele Revisionen eines Artikels in der Datenbank abgelegt werden dürfen.

define('WP_POST_REVISIONS', 5);

Dieser Eintrag bewirkt z.b. das nur 5 Versionen des aktuell bearbeiteten Artikels in der Datenbank abgelegt werden. Kommt ein 6. Speicherpunkt dazu wird die älteste Version entsorgt. Man kann also immer nur auf die letzten 5 Revisionen zurückgreifen.

Revisionen komplett deaktivieren

Vielleicht möchte ja jemand komplett auf das automatische Speichern der Artikel beim Schreiben verzichten. Dann kann die Funktion der Revisionen auch deaktiviert werden. Das geht durch folgenden Eintrag in der wp-config.php:

define('WP_POST_REVISIONS', false);

Natürlich kann man auch weiterhin manuell den Artikel speichern ohne ihn schon zu veröffentlichen.

Abstand des automatischen Speichern ändern

Standardmäßig speichern WordPress alle 60 Sekunden automatisch den aktuellen Stand beim Bearbeiten eines Artikels. Dieser Intervall lässt sich aber auch anpassen.

define('AUTOSAVE_INTERVAL', 120);

Auch hier gehört der Eintrag wieder in die wp-config.php. Wie man erkennen kann ist die 120 der Wert in Sekunden, der nun als Intervall für die automatische Speicherung festgelegt wurde.

Meine Einstellungen sehen übrigens so aus:

Einstellungen für die Revisionen in der wp-config

Möchte man die Datenbank von den bereits angelegten Revisionen bereinigen, dann kann man das direkt in der Datenbank durch einen entsprechenden SQL-Befehl machen oder, man greift einfach zu einem entsprechenden Plugin.

Finde ich persönlich angenehmer, als immer wieder manuell in der Datenbank rumzufummeln.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.