Home / Nischenseiten / NSC 2018 – Content der funktioniert

NSC 2018 – Content der funktioniert

Wenn WordPress mit dem passenden Theme und den wichtigsten Plugins soweit vorbereitet ist, kommt der vielleicht wichtigste Teil der Arbeit auf dem Weg zur erfolgreichen Nischenseite: der Content. Welcher Inhalt funktioniert und welcher nicht, hängt natürlich auch von der verwendeten Nische ab. Über die Zeit habe ich da Erfahrungen sammeln können, die ich natürlich auch bei meiner Nischenseite Powerbank-Guru.de anwende.

Eine weitere wichtige Entscheidung die man im Hinblick auf die Inhalte, also den Content, treffen muss, lautet: Texte selbst schreiben oder einen Texter z.B. über Textbroker.de einkaufen. Dazu aber später noch mehr.

Interessante Inhalte mit Mehrwert sind das A und O

Content ist King - Inhalte mir Mehrwert

Im Rahmen der Nichensuche ist man ja schon auf die wichtigsten Keywords, also Suchbegriffe, in dieser Nische gestoßen. Die gilt es nun in möglichst sinnvoller Weise in den Artikeln unterzubringen. Und zwar immer ein wichtiges Keyword pro Artikel.

Gerade in Ratgeber-Artikeln lässt sich das ja prima lösen. Über die sogenannten W-Fragen findet man auch genügend Themen, die für Besucher interessant und nützlich sind. Dabei achte ich nicht mal unbedingt auf ein bestimmtes Suchvolumen.

Wichtig ist mehr, dass sich hier für Google nach und nach eine Webseite entwickelt, die ein bestimmtes Thema möglichst umfangreich in verschiedenen Artikeln behandelt. Sich also als Autorität in diesem Themengebiet etabliert.

Natürlich ist das auch wieder abhängig von der Nische. In den Nischen wo ich unterwegs bin, lässt sich auf diese Weise aber in der Regel viel interessanter Content erstellen.

In diesen Ratgeber-Artikeln vermeide ich es auch, Links zu Partnerprogrammen einzubauen. Das Geld wird an anderer Stelle der Webseite verdient.

Produktvorstellungen und Testberichte

Um mit einer Nischenseite auch Geld verdienen zu können, muss der Besucher natürlich über einen Partnerlink ein bestimmtes Produkt kaufen. Dazu muss ich das Produkt natürlich vorstellen und zwar so, dass der Kaufimpuls ausgelöst wird. Es bringt also nichts, wenn der Besucher Informationen vermisst und sich nach dem Besuch der eigenen Nischenseite noch weiter informieren möchte.

Und das funktioniert, meiner Meinung nach, in echten Testberichten am besten. Wenn ich ein Produkt selbst ausprobiert habe, kann ich die Vorteile und Nachteile viel besser bewerten und für die Leser zusammenfassen. Mal ganz davon abgesehen, dass ich bei einem echten Testbericht auch eigene Fotos machen kann, um das ganze glaubhaft darzustellen.

Auf meiner Powerbank-Webseite sind inzwischen auch schon die ersten Testberichte online, wie z.B. der Testbericht zur Wireless Powerbank RAVPower 10000mAh RP-PB081.

Hier kann man nun passende Partnerlinks zu dem vorgestellten Produkt einbauen. Ich würde aber dabei nicht übertreiben. Meiner Meinung nach reichen hier 1 bis 2 Links vielleicht in Kombination mit einer Amazon-Box. Die generiert bei mir übrigens das Amazon Affiliate for WordPress* Plugin.

Auch jeweils eine Seite mit aktuellen Angebote und Bestsellern gehören bei mir zur Standardausstattung jeder Nischenseite.

Das jede Nischenseite ein Impressum und eine Datenschutzerklärung benötigt, sollte wohl allen Nischenseitenbetreibern klar sein. Entsprechende Generatoren gibt es ja im Netz zu finden.

Texte selbst erstellen oder einkaufen?

Screenshot Textbroker

Wer nicht so talentiert ist mit dem Schreiben von Texten, der kann die Texterstellung auch auslagern. Das habe ich selbst auch schon gemacht und bin über die Jahre bei Textbroker.de gelandet, geblieben und auch zufrieden.

Allerdings muss man auch ganz eindeutig sagen, dass es hier keine erstklassigen Texte wie am Fließband gibt. Es gibt zahlreiche sehr gute Autoren aber man muss im Briefing schon deutlich beschreiben, was man vom Texter erwartet.

Dann steht der erfolgreichen Texterstellung aber nichts mehr im Weg. Natürlich sollte man keinen Testbericht erstellen lassen, denn die Wahrscheinlichkeit, dass ein Texter auch das geforderte Produkt zur Verfügung hat ist eher gering.

Aber Ratgeber und andere allgemeine Themen lassen sich so problemlos auslagern. Und wer aktuell an der Nischenseiten-Challenge teilnimmt, kommt sogar noch in den Genuss eines 20 Euro Textbroker-Gutscheins.

Den kann ich auch noch nutzen und werde hier dann ein Beispiel für einen solchen über Textbroker erstellten Artikel ergänzen.

Wer aber über ein Thema schreibt, das einen selbst interessiert, wird natürlich die Texte in erster Linie selbst schreiben. Das geht einfach am schnellsten und man kann den Text inhaltlich so gestalten, wie man es möchte.

Und mit der Zeit wird man so zu einem Experten in seiner gewählten Nische.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.