WordPress Head-Bereich aufgeräumt: So entfernt man unnötige Links

Wer sich den Quelltext vom Head-Bereich seiner WordPress-Seite mal anschaut, findet man dort jede Menge Einträge/Links, die man meist gar nicht benötigt. Und wenn man solche Einträge nicht benötigt, dann sind sie einfach mal unnötiger Ballast.

Ich bin da jemand, der auf solche Einträge gern verzichtet und wirklich nur das dort stehen haben möchte, was auch wirklich sinnvoll ist.

Unnötige Links aus dem Head-Bereich entfernen

vollgestopfter Head-Bereich bei WordPress

Teilweise gefährden diese Einträge auch die Sicherheit, z.B. der Eintrag zur verwendeten WordPress-Version. Es gibt, meiner Erfahrung nach, auch sehr wenige Blogger die per Windows Live Writer ihre Beträge erstellen.

Wenn man also nicht zu dieser Gruppe gehört, kann man auf solche Einträge auch gut und gern verzichten.

Zum Glück lassen sich die nicht benötigten Einträge auch wirklich sehr einfach entfernen. Seit vielen Jahren setze ich dazu folgendes Code-Snippet ein:

add_action('init', 'aufraeumen');
function aufraeumen()
{
remove_action('wp_head', 'rsd_link');
remove_action('wp_head', 'wp_generator');
remove_action('wp_head', 'index_rel_link');
remove_action('wp_head', 'wlwmanifest_link');
remove_action('wp_head', 'feed_links', 2);
remove_action('wp_head', 'feed_links_extra', 3);
remove_action('wp_head', 'parent_post_rel_link', 10, 0);
remove_action('wp_head', 'start_post_rel_link', 10, 0);
remove_action('wp_head', 'wp_shortlink_wp_head', 10, 0);
remove_action('wp_head', 'wp_shortlink_header', 10, 0);
remove_action('wp_head', 'adjacent_posts_rel_link_wp_head', 10, 0);
}

Dieses Snippet wird einfach in die functions.php des verwendeten WordPress-Themes, im Idealfall natürlich ein Child-Theme, eingefügt und schon werden diese Links nicht mehr ausgegeben.

Natürlich muss man nicht alle Einträge so übernehmen. Wer z.B. die Links zu den RSS-Feeds weiterhin im Head-Bereich mit ausgeben möchte, lässt einfach folgenden Eintrag weg:

remove_action( 'wp_head', 'feed_links', 2 );

Das Entfernen dieser nicht benötigten Links aus dem Head-Bereich von WordPress ist gut für die Sicherheit und für die Performance. Weniger Ballast bedeutet auch, dass die eigene Webseite bzw. der eigene Blog schneller geladen wird.

Gleichzeitig wird auch verhindert, dass WordPress im Quelltext ausgibt, welche Version des Content Management Systems installiert ist. Gerade wenn man nicht immer gleich die aktuellste Version verwendet, stellt das Wissen um die verwendete Version von WordPress auch immer ein Sicherheitsrisiko dar.

Wie bereits erwähnt, bei sämtlichen, auf WordPress basierenden, Webseiten die von mir betreut werden, ist dieses Snippet aktiv und bereinigt den Head-Bereich von unnötigen Einträgen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.