Code-Schnipsel: Wie baut man Adsense direkt in den Artikel ein?

Google Adsense ist eine gute Möglichkeit eine Webseite zu monetarisieren. Doch der Erfolg hängt nicht unwesentlich von der Platzierung der Werbeblöcke ab. Natürlich sollte man nicht zu aufdringlich vorgehen, um seine Besucher nicht zu verschrecken.

Eine gute Einbaumöglichkeit für einen Werbeblock, z.b. Adsense, wäre nach dem ersten Absatz innerhalb eines Artikels.

Adsense und Werbung nach dem ersten Absatz ohne Plugin

Adsense im Content nach erstem Absatz

Man kann diesen Einbauort natürlich mit einem Plugin realisieren, es gibt ja verschiedene Plugins die das ermöglichen. Natürlich lassen sich mit diesem Plugins nicht nur Adsense-Werbung einblenden, sondern auch andere Anbieter.

Doch ich realisiere gern auch Funktionen ohne Plugins.

Bei der Suche im Netz wird man meist auch schnell fündig und so hab ich auch bei den Kollegen von WPBeginner.com eine passende Lösung entdeckt.

Der Einbau erfolgt direkt in der functions.php des verwendeten WordPress-Themes, idealerweise natürlich in einem Child-Theme.

<?php
//Insert ads after second paragraph of single post content.
add_filter( 'the_content', 'prefix_insert_post_ads' );
function prefix_insert_post_ads( $content ) {
$ad_code = '
<div align="center">Hier den Adsense-Code rein</div>
';
if ( is_single() && ! is_admin() ) {
return prefix_insert_after_paragraph( $ad_code, 2, $content );
}
return $content;
}
// Parent Function that makes the magic happen
function prefix_insert_after_paragraph( $insertion, $paragraph_id, $content ) {
$closing_p = '
';
$paragraphs = explode( $closing_p, $content );
foreach ($paragraphs as $index => $paragraph) {
if ( trim( $paragraph ) ) {
$paragraphs[$index] .= $closing_p;
}
if ( $paragraph_id == $index + 1 ) {
$paragraphs[$index] .= $insertion;
}
}
return implode( '', $paragraphs );
}

Dabei kann man innerhalb der Anweisung festlegen nach welchem Absatz die Werbung eingeblendet werden soll. Hier in dem Code-Beispiel wird nach dem zweiten Absatz die Werbung eingeblendet.

Verantwortlich dafür die Anweisung:

( $ad_code, 2, $content )

Ändert man hier die 2 z.b. in eine 1, dann würde die Werbung nach dem 1. Absatz eingeblendet werden. Im Beispiel wird auch dafür gesorgt, das der Werbeblock zentriert sitzt, doch auch das lässt sich natürlich ändern.

Dieser Code-Schnipsel funktioniert einwandfrei und wird von mir auch in verschiedenen Projekten, wie z.B. auf Dirks-Computerecke.de, eingesetzt. Er eignet sich nicht nur dazu Adsense nach einem bestimmten Absatz in einem Artikel einzublenden, sondern auch die Banner-Codes anderer Anbieter können, logischerweise, ausgeliefert werden.

Und Adsense im oder direkt beim Content einzubauen, funktioniert immer am besten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.